tauchplätze portoveccio

 

Tauchgebiete bei Porto Veccio

Die Gegend um Porto Veccio ist seit vielen Jahren Anziehungspunkt für Touristen. Bedingt durch die schönen Sandstrände die in seichten Buchten gelegen sind und zum Baden einladen, haben sich rund um Porto Veccio zahlreiche Campingplätze, Feriendörfer und Ferienclubs angesiedelt. Porto Veccio selbst ist eine moderne Stadt die sich voll auf den Tourismus eingestellt hat. An ihre Vergangenheit erinnert heute nur noch die sehr gut erhaltene Zitadelle.

Weitaus abwechslungsreicher als an Land, ist Korsikas Ostseite allerdings Unterwasser. Da ein großer Teil zum Nationalpark Korsikas gehört findet man hier eine fast unberührte Unterwasserwelt vor.

1.Das Wrack der Besoffenen

JBWrack1Direkt im Golf von Porto Veccio liegt das "Wrack der Besoffenen". Da es in einer sehr geringen Tiefe von nur 12m auf dem Meeresgrund ruht, eignet es sich hervorragend für Unterwasserfotografen und für noch unerfahrene Taucher, die aber nicht auf das Erlebnis des Wracktauchen verzichten wollen. Dem Frachter wurde seine Besatzung zum Verhängnis, die das Schiff aufgrund ihres Alkoholkonsumes wohl nicht unter Kontrolle hatten. Heute dient der Frachter den Drachenköpfen, Oktopussen und vielen anderen Tier und Pflanzenarten als künstliches Riff, das ihnen Schutz gewährt.

 

2.Die Insel Toro und das Torowrack

JBSteilwandJBWrack3Vor der Insel Toro liegt ein weiteres Wrack auf Grund, dem das Riff zum Verhängnis wurde. Das vor ca. 70 Jahren hier gesunkene Schiff liegt in einer Tiefe von 20m und dient unzähligen Fischen in allen Größen, Formen und Farben als Lebensraum. Genauso faszinierend ist das Tauchen an der Insel selbst. In Tiefen zwischen 3 und 40 Metern findet man große Felsnadeln und tiefe Canyons. Sie bieten ein unvergeßliches Taucherlebnis zwischen Gorgonien bunten Schwämmen und einem großen Fischreichtum.

3.Die Ile de Forona und Ile de La Vacca

JBFelsdurchbruchDiese beiden Inseln bieten den idealen Schutz vor Wind und Wellen um hier Ankern zu können. An ihnen gibt es zahlreiche Tauchplätze, mit so Klangvollen Name wie: Abbys, Fensterriff oder Champignon. Alle diese Orte zeichnen sich durch ihren wundervollen Bewuchs und ihren Fischreichtum aus. Fast alle Tauchplätze hier liegen im 20 Meter Bereich.

 

Fotos: © by Jürgen Beckord

<<Zurück zur Übersichtskarte

 

info@korsika-diveguide.de